Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Letztes Bürgergespräch vor der Sommerpause

Vor der Sommerpause lud Diana Skibbe am 4. Juni noch einmal zum Bürgergespräch in ihr Zeulenrodaer Büro ein.

 

Sie informierte die Anwesenden über die anstehenden Aufgaben im Thüringer Landtag

Vor der Sommerpause lud Diana Skibbe am 4. Juni noch einmal zum Bürgergespräch in ihr Zeulenrodaer Büro ein.

Sie informierte die Anwesenden über die anstehenden Aufgaben im Thüringer Landtag.

So zum Beispiel:

- dass, wenn ein Hauseigentümer seine Straßenausbaubeiträge nicht bezahlen kann, er nicht enteignet werden darf, sondern andere Lösungen gefunden werden müssen. So zumindest lautet die Meinung der linken Landtagsfraktion.

- in einem kleinen Ort mit 15 Einwohnern der Trinkwasserbrunnen gesperrt wurde und der Wasserzweckverband sich weigert, in den Ort eine Trinkwasserleitung zu legen. Hier muss schnellstens eine Lösung her. Es ist unzumutbar, dass die Bewohner für die Grundversorgung Wasser aus Geschäften kaufen müssen, von den wasserintensiven Bedürfnissen ganz zu schweigen. - der Haushalt 2020 soll im Herbst beschlossen werden, so dass für alle über die Landtagswahl hinaus Planungssicherheit besteht.

- das neue Schulgesetz wurde vorgestellt, über das jetzt im Parlament und mit den Lehrern diskutiert wird.

Auch wurden wieder Themen aus der Region angesprochen und man ist gespannt, wie der neu gewählte Bürgermeister die Geschicke der Stadt in die Hand nehmen wird.

Es war wie immer eine offene Diskussion und ein intensiver Meinungsaustausch.

Diana bedankte sich bei den Anwesenden und wünschte allen einen schönen Sommer in der Hoffnung, dass sie auch zum nächsten Bürgergespräch am 3. September interessierte Bürger begrüßen kann.