1. November 2017

Grußwort an die Seniorensportgemeinschaft Ronneburg

Liebe Senioren der Seniorensportgemeinschaft Ronneburg,

gern komme ich der Aufforderung nach, ein Grußwort zu übersenden. Ist es doch auch nur wenige Tage her, dass ich einigen Mitgliedern Ihrer bzw. Eurer Sportgemeinschaft einen Scheck von 350 € überreichen durfte. Die Spende stammt von einem anderen gemeinnützigen Verein, nämlich der Alternative 54, deren Vorsitzende ich bin. Dieser Verein wurde vor mehr als 20 Jahren von der Fraktion DIE LINKE (damals PDS) im Thüringer Landtag gegründet, um einen Teil der Diätenerhöhungen die jeder Abgeordnete automatisch und fast jährlich erhält, an andere ebenfalls gemeinnützige Vereine für Projekte zu übergeben. Dabei ist die Höchstförderung auf 500 € begrenzt, auch um möglichst viele Vereine zu bedenken. Die Regelung über die automatische Diätenerhöhung ist übrigens im Paragraph 54 der Landesverfassung geregelt. In meinem Verein sind übrigens alle Abgeordneten der Fraktion DIE LINKE, ein paar Mitarbeiter und ehemalige Abgeordnete, darunter auch unser Ministerpräsident Mitglied. In den mehr als 20 Jahren konnten wir inzwischen mehr als 3.300 Vereine mit Spendenschecks überraschen und dabei mehr als 1,2 Millionen an diese weitergeben.

Ich bedanke mich natürlich auch bei Sascha Krüger, der den Kontakt vermittelt hatte. Die Spende wird für die Erweiterung der Hockergruppe benötigt und für ein paar Softhandeln. Ich finde es übrigens gut, dass gerade für Senioren, also unsere ältere Generation, Angebote zum Fithalten geschaffen werden. Und noch besser ist es natürlich, wenn sich die Senioren dieser Aufgabe selbst annehmen. Wenn die Seniorensportgemeinschaft Ronneburg e. V. heute als ältester Sportverein Thüringens gilt, der sich fast ausschließlich dem Seniorensport widmet, zeigt das zweierlei: Zum einen, dass sich der Verein schon frühzeitig dem Trend der immer älter werdenden Menschen mit seinen schönen Seiten, aber auch den Problemen gewidmet hat und zum Zweiten gibt es Angebote für alle Älteren in und um Ronneburg, um sich fit zu halten – und das ausgerichtet auf jeden und jede Einzelne. Über 100 Mitglieder zeigen, dass diese Angebote angenommen werden und sicher auch auf die Bedürfnisse Ihrer Generation ausgerichtet sind. Und wenn ich sehe, dass die Angebote von Kegeln über Schwimmen, Gymnastik, Seniorentanz gehen, kann ich mir auch denken, dass es neben den Mühen, auch eine ganze Menge an Spaß gibt. Alle Achtung möchte ich den noch aktiven Übungsleitern (vielleicht auch Übungsleiterinnen?) aussprechen, ohne die ein solch großer Sportverein wohl kaum stemmbar wäre.

Ich bedaure es auch, heute nicht hier sein zu können. Doch haben Sie ja auch selbst erlebt, dass sich die Termine oft häufen – und leider habe ich es bisher nicht geschafft, an zwei Orten gleichzeitig zu sein. So sitze ich heute im Plenum des Landtages und später noch beim parlamentarischen Abend fest.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Aktivposten des Vereines, wünsche der heutigen Veranstaltung gutes Gelingen und weiterhin viel Freude bei Ihrem schönen Hobby!

 

Ihre Diana Skibbe

Quelle: http://www.dianaskibbe.de/nc/start/aktuell/detail/artikel/grusswort-an-die-seniorensportgemeinschaft-ronneburg/