29. Mai 2017

Geldzuwendung für ein Musikprojekt

Erst kürzlich berichtete ich über meinen Besuch im Förderschulzentrum „Wendepunkt e.V.“ in Bad Köstritz. Nun konnte ich am 29. Mai von der Alternativen 54 e.V. einen Scheck in Höhe von 450 Euro für ein Musikprojekt an Frau Laube und Herrn Schwertfeger überreichen. Von Dienstag bis Donnerstag haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, sich für die Nachmittagsstunden je nach eigenen Interessen und Vorlieben in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften, die Aktivs genannt werden, einzutragen. Durch diese Angebote wird den Schülern die Möglichkeit gegeben Hobbies zu entwickeln, um eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu erlernen. So gelingt es auch in den verschiedenen Arbeitsgemeinschaften, fein- und grobmotorische Fähigkeiten zu verbessern und das Sozialverhalten und Verantwortungsbewusstsein zu stärken. In zwei Aktivs haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit verschiedene Musikinstrumente kennenzulernen und auszuprobieren, aber auch beim Musikhören einfach nur zu entspannen und von ihrem Alltag und ihren Problemen abzuschalten. Gemeinsame kleine Auftritte konnten die Schüler in der Vergangenheit bereits erfolgreich absolvieren und erhielten dafür von ihren Mitschülern, Pädagogen und Gästen viel positives Feedback. Um die „Musik-Aktivs“ in angemessener Art und Weise durchführen zu können, werden dringend zwei neue Gitarren samt Zubehör benötigt. Mit der Geldzuwendung von der Alternative 54 soll der Kauf erfolgen. Es ist leider nicht möglich die Instrumente über das Budget der Schule zu erwerben. An den „Aktivs“ werden auch unbegleitete Jugendliche mit Migrationshintergrund teilnehmen, welche im Objekt untergebracht sind.

Ich wünsche den Teilnehmern des Musikprojektes viel Spaß und Freude mit den neuen Instrumenten.   

 

Quelle: http://www.dianaskibbe.de/nc/start/aktuell/detail/artikel/geldzuwendung-fuer-ein-musikprojekt/