31. März 2016 Aktuell

 Mehr...

 
30. März 2016 Aktuell

Arbeitsbesuch in der Hofkäserei Büttner

Im Rahmen der Wahlkreiswoche besuchte Diana Skibbe (MdL) am 30. März 2016 die Hofkäserei Büttner in Hohenleuben. Das Unternehmen ist eine traditionelle Käserei, die von drei Brüdern geführt wird. Die qualitativ hochwertige Milch wird direkt vom Bauernhof abgeholt und sofort in Handarbeit verarbeitet. Sie bezahlen für die Rohmilch des Erzeugers 0,40 Euro, weit mehr als der Großhandel an die Erzeuger bezahlt. Die Milch wird überwiegend zu Rohmilchkäse verarbeitet. Großer Wert wird auf hohe Qualität der Kräuter und Gewürze, die in Verbindung mit dem eigenen Käse einen einzigartigen Geschmack ergeben, gelegt.  Mehr...

 
24. März 2016 J.L. Aktuell

Zu den feigen Anschlägen von Brüssel

Die schrecklichen Anschläge vom Dienstagmorgen, dem 22. März, haben wohl alle zutiefst schockiert. Meine Gedanken sind nun bei den Opfern und ihren Angehörigen. Ihnen gilt mein volles Mitgefühl und alle Solidarität. Diese Anschläge haben das politische Zentrum Europas getroffen. Es ist jetzt wichtiger als je zuvor mit Besonnenheit zu reagieren. Wir müssen uns von den Europäischen Werten -Solidarität, Frieden und Freiheit- leiten lassen und eben diese auch weiter verteidigen. Mit diesem Terror trafen die Täter vor allem Zivilisten, Urlaubs-, Dienst- und Geschäftsreisende sowie Berufspendler, und nicht zu vergessen die Angestellten am Flughafen und in der U-Bahn. Damit wurden die Menschen mitten in ihrem Alltag getroffen, aus dem man sie jäh herausriss. Sie verdienen unser volles Mitgefühl. Dank an die Rettungs- und Sicherheitskräfte für ihren Einsatz, aber ebenso riesigen Respekt und Dank an die, die sich im zwangsläufigen Chaos mit den Betroffenen uneigennützig solidarisch zeigten. Taxis die kostenlos fuhren, Mitbürgerinnen und Mitbürger, welche sofort den Betroffenen und Verletzten Hilfe und Unterstützung anboten sowie dem größten nationalen Anbieters für Telekommunikation, welcher umgehend die WLAN-Netze öffnete. Mit der Auswahl der Anschlagsziele wird deutlich, dass sich diese nicht nur gegen Brüssel als Hauptstadt Belgiens richtete, sondern auf die Hauptstadt Europas abzielten. Eine der Terror-Attacken ereignete sich in Sichtweite des Europaparlaments. Mehr noch als nach den Anschlägen von Paris im letzten Jahr ist das Herz, das Zentrum der EU als Ganzes getroffen. Jedoch sei gesagt: Wir lassen uns unsere Werte nicht nehmen!  Mehr...

 
23. März 2016 Aktuell

Osternachmittag in der TALI

Zu einem vorösterlichen Kaffeenachmittag lud Diana Skibbe am 23. März Bürgerinnen und Bürger aus Greiz und Umgebung in die TALI Greiz ein. Viele Besucher sind gekommen um in gemütlicher Runde mit Diana ins Gespräch zu kommen. Die Mitarbeiter der TALI - unter Leitung von Frau Grimm - haben diesen Nachmittag mit viel Engagement vorbereitet und den Tisch mit vielen kulinarischen Leckereien österlich geschmückt und vorbereitet. Mehr...

 
15. März 2016 Aktuell

Der Weltwassertag 2016

Der Weltwassertag (22. März) ist ein Ergebnis der UN-Weltkonferenz über Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio de Janeiro und steht in jedem Jahr unter einem anderen Motto. Wasser ist das kostbarste Gut auf der Erde, es ist durch nichts zu ersetzen – und vor allem ist es knapp, so die Sprecherin für Verbraucherschutz Diana Skibbe (MdL -DIE LINKE. Thüringen). In mehr als 30 Ländern der Erde sind die Menschen derzeit von akutem Wasser¬mangel bedroht. 80 Prozent aller Krankheiten in armen Ländern gehen auf verschmutztes Trinkwasser zurück. Auch um auf diese Situation aufmerksam zu machen, gibt es in jedem Jahr den internationalen Weltwassertag. Ziel dieses Tages ist es, auf die Bedeutung des Wassers als Lebensgrundlage für die Menschheit, den Schutz der Wasservorkommen und deren nachhaltige Nutzung aufmerksam zu machen. Diese Bedeutung möchte Diana Skibbe noch mal unterstreichen: „Es ist eine Tatsache, dass eine Milliarde Menschen keinen Zugang zu sicherem und sauberem Trinkwasser haben oder das vielfach die Geschlechtszugehörigkeit eine Rolle beim Wasserzugang spielt. Das heißt, dass Frauen innerhalb von Familien die Pflicht aufgebürdet bekommen, weite Wege und Mühen für das Holen des Trinkwassers auf sich zu nehmen.“ Der Weltwasserstag 2016 steht unter dem Motto "Wasser und Arbeitsplätze". Der diesjährige UN-Weltwasserbericht analysiert wie bedeutend die Ressource Wasser für Wirtschaft und Beschäftigung weltweit ist. Dieses Motto bietet die Möglichkeit die Wechselbeziehungen zwischen Wasser und der Agenda für menschenwürdige Arbeit im Streben nach nachhaltiger Entwicklung und die Bedeutung der Wasserwirtschaft insgesamt für die Arbeitsmärkte hervorzuheben. Es gilt das Wasser, egal wo, so sparsam wie möglich einzusetzen, denn ohne Wasser wäre ein Leben auf dieser Welt unmöglich. Das sollten wir alle beherzigen.  Mehr...

 
10. März 2016 Aktuell

Reaktion zur Pressemitteilung des Abgeordneten Tischners

Reaktion zur Pressemitteilung des Abgeordneten Tischners (CDU) „Verlust der Selbstständigkeit des Staatsarchives Greiz befürchtet“ in der OTZ vom 27. Februar 2016. Dazu möchte ich folgendes äußern: Die Aussagen des Abgeordneten Tischner sind absolute Panikmache.  Mehr...

 
7. März 2016 Aktuell

Herzlichen Glückwunsch

 Mehr...

 
7. März 2016 Aktuell

Polit-Frühstück im März 2016

Am 7. März, einen Tag vor dem Internationalen Frauentag, lud Diana Skibbe zum wiederholten Male interessierte Bürger in ihr Wahlkreisbüro in Zeulenroda-Triebes ein. Ab 10.00 Uhr kamen viele Bürger, welche die Möglichkeit nutzten, um mit Diana ins Gespräch zu kommen. Sie sprach über die derzeitige Politik in Thüringen, dass viele Unwahrheiten und Gerüchte über die Arbeit der Rot-Rot-Grünen Regierung verbreitet werden und auch die Greizer Landrätin jede Möglichkeit nutzt, um gegen diese Regierung zu wettern.  Mehr...

 
3. März 2016 Aktuell

Wie weiter mit den Thüringer Grundschulhorten?

Zu einer Informationsveranstaltung zu den Grundschulhorten luden am 3. März, um 18.00 Uhr Diana Skibbe (MdL) und die Thüringer Finanzministerin Heike Taubert in den Rathaussaal Zeulenroda-Triebes ein. Zahlreiche Hortner/innen des Landkreises haben die Möglichkeit genutzt, um in Gesprächen mit Diana Skibbe und Ministerin Taubert die Probleme, welche sie bewegen, anzusprechen. Die Finanzministerin brachte zum Ausdruck, dass die rot-rot-grüne Koalition hat entschieden hat, die Verantwortung für die Thüringer Grundschulhorte wieder komplett zurück zum Land zu holen, da das Pilotprojekt Kommunalisierung der Horte zum 31. Juli diesen Jahres ausläuft.  Mehr...