26. Januar 2015 Aktuell

Willkommenskultur stärken

Die Mitgliederversammlung der Partei DIE LINKE. BO Zeulenroda-Triebes erklärt am Montag, dem 26.01.2015: Kriege, individuelle Verfolgung oder Perspektivlosigkeit – es gibt viele Gründe, warum Menschen die Flucht ergreifen müssen oder wollen. Eines ist ihnen gemein: Niemand verlässt freiwillig und gern seine Heimat, seine Familie, Freundinnen oder Freunde … Die Menschen, die zu uns kommen, mussten in der Regel traumatische Erlebnisse und Fluchtodysseen durchleben, haben häufig Angehörige verloren und konnten oft nicht mehr als ihr eigenes Leben retten, bevor sie hier in Thüringen, im Landkreis Greiz und schließlich in Zeulenroda-Triebes Zuflucht finden konnten. Unabhängig von den individuellen Flucht-gründen, also unabhängig davon, ob die Flüchtlinge aus religiösen, politischen oder anderen Gründen verfolgt worden sind, oder ob sie aus Kriegs- oder Bürgerkriegsgebieten stammen, und unabhängig von dem sich daraus jeweils ableitenden rechtlichen Verfahren und Aufenthaltsstatus, hoffen sie hier auf Hilfe und Sicherheit.  Mehr...

 
16. Januar 2015 Aktuell

Besuch auf der „80. Internationalen Grünen Woche“ in Berlin

Ich besuchte am Freitag die Internationale Grüne Woche in Berlin. Es gab unwahrscheinlich viel zu entdecken. 68 Länder waren mit Ihren Ausstellungen vertreten, ebenso auch alle Bundesländer von Deutschland. Thüringen war in Halle 20 durch 34 Aussteller vertreten, Hauptaussteller war in diesem Jahr der Landkreis Sömmerda. Am Freitag fand der „Thüringenabend“ statt, zu welchem sich auch die Ministerin für Infrastruktur- und Landwirtschaft, Birgit Keller und der Staatssekretär Dr. Klaus Sühl einfanden. Eure Diana Skibbe Mehr...

 
2. Januar 2015 Aktuell

Hilfe für Helfer

Am 2. Januar übergab ich an die Vorsitzende Martina Kutschera der Greizer Arbeitslosenhilfe e.V. eine Spende in Höhe von 300,00 Euro vom Verein Alternative 54 e.V. Der Verein wurde im Juli 2007 mit dem Ziel gegründet, Hilfe zur Selbsthilfe für Menschen zu geben, die im Rahmen der Sozialgesetzgebung gegenüber staatlichen Stellen Hilfe beantragen. Der Verein füllt damit die Lücke des gebotenem neutralen Beratungsangebotes, welches der Landkreis Greiz trotz gesetzlicher Verpflichtung nicht ausfüllt. Durch die Mitarbeiter wurden seit Bestehen der Beratungsstelle 750 Arbeitslose beraten und Hilfe gegeben.  Mehr...